Bürgerschützengilde

Meckinghoven von 1776 e.V.

Die Gilde

Die Geschichte der Gilde 

Erstmals Erwähnung fand die Gilde Meckinghoven  1776.

In diesem Jahr haben sich die Meckinghover

Jungesellen-Schützen für 30 Stüber in das Markenbuch

von Meckinghoven eintragen lassen.In der Folge wurden 

in den Jahren 1842-1865 Schützenfeste in Meckinghoven

gefeiert.

Nach dem ersten Weltkrieg wurde nach einer

Planungsarbeit von ca 2 Jahren ,im Jahre 1927 wieder ein

Schützenfest gefeiert.Da Schützenkette und Fahne in den

Kriegswirren verloren ging musste alles neu Angeschafft werden.

Hauptsächlich durch das bestreben der Schützenbrüder Dr. Johannes Tönnes und dem Apotheker Eduard Koch konnte die Meckinghover Schützentradition wieder aufleben.

Durch den II. Weltkrieg wurden diese Traditionen wieder

unterbrochen,aber nicht Vergessen.

So konnte im Jahre 1953 wieder ein Schützenfest gefeiert

werden,aus  dem August Breuckmann als Schützenkönig

hervorging.

In den nächsten Jahren wurde in 3 Jährigem Abstand

unser Schützenfest zelebriert und gefeiert und so wird es

sich begeben das wir im Jahre 2026 unser Jubiläum

"250 Jahre Schützengilde Meckinghoven"

feiern werden.

Und jeder der uns Meckinghover kennt weiß das wir uns dort wieder was besonderes einfallen lassen